Suche
  • NSKKV

Nur noch wenige Tage bis zum Sommerkarneval !

Letzte Vorbereitungen beim NSKKV

Samstag:

Emsiges Treiben herrscht am Samstag an der Wagenhalle des NSKKV. Für den anstehenden Sommerkarneval muss der komplette Fuhrpark durchgecheckt werden. Und so hallen ständig lautstarke Kommandos durch die Luft:


„Der Prinz fährt als letztes los, sein Wagen kann ganz hinten in die Ecke.“


„Die Pferde müssen da weg, da kommt doch kein Mensch mehr durch“


„Einen Meter noch … Langsam …. Und Einschlagen!“


„Packt mal mit an, dass Schloss muss da noch weg!“


„Setz den Schwan auf den Deutz, dann kann Martin damit raus.“


Trotz der chaotischen Grundstimmung weiß jeder, was zu tun ist. Jeder Handgriff sitzt, Hektik bricht auch dann nicht aus, als der Wagen des Elferrats beim Rangieren im Zaun hängen bleibt. Hier eine neue Schraube eindrehen, da ein bisschen überpinseln und alles ist wieder in Ordnung.

Eine Woche mag nicht viel Zeit sein, aber die routinierten Wagenbauer bleiben entspannt – frische Farbe trocknet im Sommer schließlich viel schneller. Die Stimmung gut und wird beim verdienten Feierabendbier sogar noch besser. Denn inzwischen hat auch der Quartiermeister die Vorräte in unserer guten Stube aufgefrischt. Und so lässt sich der Elferrat in der Abendsonne das Feierabendbier schmecken – Noch ein Vorteil eines Sommerkarnevals.


Sonntag:

Ein anderes Bild dann am Sonntag – das legendäre Männerballett des NSKKV (inzwischen dank des WDR überregional bekannt -> https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/kolumbianischer-sommerkarneval-schoeppingen-100.html ) tritt zusammen. Wie immer bleibt der genaue Auftritt auch in diesem Jahr ein Geheimnis, aber eines können wir schon mal verraten: Die Jungs gehen mit hochkarätiger Unterstützung auf die Bühne, die wir im Fernsehehen nicht gezeigt haben. Hier ein paar Kostproben:


Stramme Waden, haarige Beine, High-Heels: Ist das noch das MÄNNERballett?


Solche Glitzerjacken waren ein Markenzeichen der Flippers – gibt es ein Comeback in Schöppingen?


Vom Ballermann nach Schöppingen - Welcher Megastar sich hier versteckt, sollte nicht schwer zu erraten sein.


Und so hat der NSKKV also noch ein paar arbeitsreiche Tage vor sich. An den Wagen wird gearbeitet, andere Wagen müsse abgenommen werden, die letzten Tanzschritte wollen einstudiert werden. Viel zu tun, bevor es dann am Samstag und Sonntag zum ersten Mal seit langer Zeit wieder heißt:

Schöppingen: Hei-a-kra-Bau!

587 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen